Kriegsende in Bremen

Als in Bremen der Zweite Weltkrieg zu Ende geht, ist die Stadt nur noch ein Gerippe. In 173 Luftangriffen waren knapp 900.000 Bomben abgeworfen worden. Rund drei Viertel der Stadt sind zerstört. Etwa 4.500 Zivilisten kamen dabei ums Leben. Am 25. April 1945 ertönte der letzte Fliegeralarm in Bremen, einen Tag später besetzten britische Truppen die Stadt, dann kamen die Amerikaner. Heute, am 8.Mai 2020, ist seit 75 Jahren Frieden - in ganz Deutschland. Jens Schellhass hat in Archiven geforscht und seit mehreren Jahren mit Zeitzeugen gesprochen. Er hat ein akustischen Bild vom Zweiten Weltkrieg und vom Kriegsende in Bremen gezeichnet.
  • Autor/-in:Jens Schellhass
  • Länge:4:17 Minuten
  • Datum:Freitag, 8. Mai 2020
  • Quelle:Bremen Zwei
Mehr zum Thema: