Robert Habeck: "Die Weltmeere sind verseucht mit Munition"

Etwa 1,6 Millionen Tonnen Munition und chemische Waffen schlummern seit über 70 Jahren auf dem Meeresgrund vor den deutschen Küsten in Nord- und Ostsee. Jetzt geben die rostenden Bomben nach und nach ihre giftigen Inhalte frei. Die Politik sei das Problem in den letzten Jahrzehnten nicht angegangen, da es so groß sei, dass es hoffnungslos erscheine, sagt der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck. "Das ist ein Armutszeugnis." Er fordert eine Bundesverantwortung zur Räumung.
  • Autor/-in:Tim Grote, Robert Habeck
  • Länge:4:53 Minuten
  • Datum:Montag, 3. Juni 2019
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Bremen Zwei